Rückblick 2017

Sieger und Impressionen der Ideenfutter Preisverleihung

Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen Comosoft und ppi Media hat die Eversfrank Gruppe den „Ideenfutter“-Wettbewerb in die zweite Runde geschickt, um ihr Weihnachtsgeschenkebudget in den guten Zweck zu investieren und Projekte zu fördern, die die Welt ein bisschen besser machen.

Erneut erreichte uns eine Menge an beeindruckender und kreativer Ideen von den verschiedensten Institutionen aus den Bereichen Kultur, Soziales, Sport und Umwelt. Von Flüchtlingshilfe bis Umweltpflege war alles dabei. Da fiel es der unabhängigen Fachjury alles andere als leicht, die besten Projekte auszuwählen. Am 26. April 2017 fand die festliche Preisverleihung in Meldorf statt, auf der die neun Siegerprojekte ihre Auszeichnungen entgegennehmen durften.

SIEGER

ShoutOutLoud e.V. aus Frankfurt am Main mit dem Projekt „Resteküche – Beste Küche“
(Fördersumme: 5.000 € | Kategorie: Umwelt)

Start Somewhere e.V. aus München mit dem Projekt „Aufbau einer sluminternen Bauwirtschaft“
(Fördersumme: 3.000 € | Kategorie: Soziales)

Popshop e.V. aus Kiel mit dem Projekt „Popshop – Mobile Bühne“
(Fördersumme: 2.500 € | Kategorie: Kultur)

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Hamburg aus Hamburg mit dem Projekt „Patenschaft für Flüchtlinge“
(Fördersumme: 2.000 € | Kategorie: Soziales)

FARCAP gGmbH  aus Fürth mit dem Projekt „azadi – Mode für Freiheit“
(Fördersumme: 1.500 € | Kategorie: Soziales)

Förderverein Bücherbus Mönkeberg aus Mönkeberg bei Kiel mit dem Projekt „Die lange Nacht der Leselust“
(Fördersumme: 1.000 € | Kategorie: Soziales)

buefet e.V. aus Kirchheim unter Teck bei Stuttgart mit dem Projekt „Rikscha Kirchheim – Ein Recht auf Wind im Haar"
(Fördersumme: 1.000 € | Kategorie: Sport)

Förderverein Torfbacken e.V.  aus Süderholm in Schleswig-Holstein mit dem Projekt „Sammeln und Erhalten historischer Gerätschaften usw. rund ums Torfbacken“
(Fördersumme: 1.000 € | Kategorie: Kultur)

Landschaftspflegeverband Wendland-Elbetal e.V. aus Langendorf bei Lüneburg mit dem Projekt „Sicherung von Gewässsern als außerschulische Lernorte“
(Fördersumme: 1.000 € | Kategorie: Umwelt)

SHORTLIST

Agenda 21 für Meldorf e.V. aus Meldorf mit dem Projekt „Kunst, Krempel & Co.“
(Fördersumme: 500 € | Kategorie: Soziales)

Deutsche Depressionsliga e. V. aus Lübeck mit dem Projekt „Radio Sonnengrau“
(Fördersumme: 500 € | Kategorie: Soziales)

Förderverein Wildtierheim der Vogelschutzgruppe Preetz e. V. aus Preetz mit dem Projekt „Ein von den Kindern eigens erstelltes Video“ – kreativste Bewerbung
(Fördersumme: 200 € | Kategorie: Umwelt)

Interaction Leipzig e. V.  aus Leipzig mit dem Projekt „transcultural lab“
(Fördersumme: 100 € | Kategorie: Kultur)

Tabalingo Sport & Kultur integrativ e. V. aus Stolberg mit dem Projekt „Schwarzlichttanztheater“
(Fördersumme: 100 € | Kategorie: Sport)

3K-AKTIV e. V. aus Hemmingstedt mit dem Projekt „Rote Karte – wir geben Mobbing keine Chance“
(Fördersumme: 100 € | Kategorie: Soziales)

Bürgerverein für Heide und Umgebung e. V. aus Heide mit dem Projekt „Kümmerer“
(Fördersumme: 100 € | Kategorie: Soziales)

Enactus Köln e.V. aus Köln mit dem Projekt „Café ohne Worte“
(Fördersumme: 100€ | Kategorie: Soziales)

Freunde fürs Leben e.V. aus Berlin mit dem Projekt „Vicky will's wissen“
(Fördersumme: 100€ | Kategorie: Soziales)

ProFellow – Verein für Bildungsprojekte e.V. aus Hamburg mit dem Projekt „Mut-Academy“
(Fördersumme: 100€ | Kategorie: Soziales)

Wege aus der Einsamkeit e.V. aus Hamburg mit dem Projekt „Wir versilbern das Netz“
(Fördersumme: 100€ | Kategorie: Soziales)

 

Die festliche Preisverleihung fand in unserem Hause in Meldorf statt und wurde musikalisch von Singer und Songwriter Norman Keil untermalt, der bereits im Vorprogramm von Udo Lindenberg spielte. Nach einer Talkrunde mit unseren Jurymitgliedern sowie zwei Sieger des Vorjahres erhielten die gespannten Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs endlich ihre Auszeichnungen. Moderiert wurde die Verleihung von Matthias Langenohl, Geschäftsführer der Eversfrank Gruppe im Bereich Technik/Umwelt, und Peter Jozefiak, Geschäftsführer von Comosoft.

IMPRESSIONEN